Bitte teilen soweit wie möglich! Mit jedem Klick auf

Bitte teilen soweit wie möglich! Mit jedem Klick auf den Link erhält das so sehr geschwächte Krankenhaus in Bergamo eine kleine Spende.

Linder ist gerade mit seinen Aussagen echt fehl am

Linder ist gerade mit seinen Aussagen echt fehl am Platz. Kein einziger will, dass die Situation auch nur ein Tag länger dauert als nötig. Die Aussage bewirkt ein Bild von Leichtsinnigkeit bei der Dringlichkeit und Wichtigkeit der Maßnahmen.

Ich, ein vollidiot: Wenn keiner arbeitet ist das schlecht

Ich, ein vollidiot: Wenn keiner arbeitet ist das schlecht für die Wirtschaft Er, ein Wirtschaftsweiser:

Den dritten Tag das gleiche Essen. Wie ich mich drauf

Den dritten Tag das gleiche Essen. Wie ich mich drauf freue, mal wieder in ein Restaurant zu gehen!! Tag 13

Die startet ein neues innovatives Chat-Format zum

Die startet ein neues innovatives Chat-Format zum Thema . 💬Leser stellen Fragen und das SZ-Leserdialogteam sowie Fachautoren geben Antworten. 💯🚀

“Ihm () zuzuhören, erinnert an das Vergnügen, das in

“Ihm () zuzuhören, erinnert an das Vergnügen, das in der britischen Politsatire „Yes Minister“ die Reden Sir Humphrey Applebys auslösten, des Verwaltungsapparats in Menschengestalt.”

Lesenswerter Artikel. Während man hier stündlich von

Lesenswerter Artikel. Während man hier stündlich von autoritären Charakteren liest, die sich wünschen, dass der autoritäre Staat des Ausnahmezustands auch ihr Lieblingsprojekt auf Kosten der Freiheit durchsetzen wird.

Politische Top-Themen in Brandenburg in Zeiten von

Politische Top-Themen in Brandenburg in Zeiten von Corona alles wie immer. Auch irgendwie beruhigend.

Ja da wird dich der Waschbär im Homeoffice verrückt!

Ja da wird dich der Waschbär im Homeoffice verrückt! Heute gibt es ausnahmsweise mal einen Stream! Wir werden ab 19:30 Uhr mit und gegen und spielen… Bis einer weint

Die Kritik müsste sich primär an die richten, welche

Die Kritik müsste sich primär an die richten, welche das Gesetz so gemacht haben, dass auch grosskapitalisierte Unternehmungen davon profitieren können. Dass es den Firmen wie Adidas am nötigen Fingerspitzengefühl gefehlt hat, ist allerdings auch wahr.